Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 Mi, 18. Oktober 2017
19.30 Uhr
Heinrich-Heine-Haus
Eintritt: € 9,- / 7,- ermäßigt

Karten:
- Literaturbüro Lüneburg:
  04131-3093687
- Lünebuch
- Bücher Am Lambertiplatz

Restkarten gratis für Studierende

Abholung: Ab eine halbe Stunde
vor Beginn der Veranstaltung

Veranstalter:
Literaturbüro Lüneburg, Leuphana Universität

Ausgewählt 2017 – „Des Reiches genialste Schandschnauze.

Peter Rühmkorf und Walther von der Vogelweide

Peter Rühmkorf fand in den 1970er Jahren eine erstaunliche und für sein weiteres literarisches Werk bedeutsame Nähe zu Walther von der Vogelweide. Rühmkorfs Anverwandtschaft über acht Jahrhunderte hinweg zeigt sich in seinen Übersetzungen der mittelhochdeutschen Gedichte von Walther von der Vogelweide, „des Reiches genialster Schandschnauze“. Parallel dazu schrieb Rühmkorf einen bemerkenswerten Essay über den „Reichssänger und Hausierer“. Die Beschäftigung mit dem mittelalterlichen Dichterkollegen half Peter Rühmkorf bei der Überwindung seiner poetischen Krise. Nach einer zehnjährigen Schaffenspause schrieb Rühmkorf um 1975 dann wieder eigene Gedichte.

Der Herausgeber Stephan Opitz ist seit 2009 Professor am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien an der Universität Kiel und gemeinsam mit Joachim Kersten Testamentsvollstrecker nach Peter Rühmkorf. Unterhaltsam wie informativ stellen sie in Lesung und Gespräch das Buch vor.

Die Reihe „Ausgewählt 2017“ wird von der Sparkassenstiftung Lüneburg und dem Lüneburgischen Landschaftsverband gefördert.