Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 Mo, 19. Februar 2018
19.30 Uhr
Heinrich-Heine-Haus
Eintritt: € 9,- / 7,- ermäßigt

Karten:
- Literaturbüro Lüneburg:
  04131-3093687
- Lünebuch
- Bücher Am Lambertiplatz

Restkarten gratis für Studierende

Abholung: Ab eine halbe Stunde
vor Beginn der Veranstaltung

Veranstalter:
Literaturbüro Lüneburg

Ausgewählt – „Wer war Ingeborg Bachmann?“

Ina Hartwig im Gespräch mit Axel Kahrs

Ingeborg Bachmann ist ein Mythos der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Die divenhaften Auftritte und die frühe Berühmtheit, die Beziehungen mit Paul Celan und Max Frisch und nicht zuletzt ihr rätselhafter, tragischer Tod sorgen für ein glamouröses Bild. Ina Hartwig schaut hinter die Fassade und entdeckt in zahlreichen Gesprächen mit Zeitzeugen wie Hans Magnus Enzensberger, Martin Walser oder Henry Kissinger eine andere Persönlichkeit: Ingeborg Bachmann als politisch denkende Intellektuelle und Medienprofi, als Dichterin, die trotz all ihrer Gefährdungen überrascht mit Witz und lebenspraktischer Klugheit.

Ina Hartwig wuchs in Lüneburg auf. Sie studierte Romanistik und Germanistik in Avignon und Berlin. Neben Lehrtätigkeiten war sie viele Jahre lang verantwortliche Literaturredakteurin bei der Frankfurter Rundschau. 2011 erhielt sie den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Seit 2016 ist Ina Hartwig Kulturdezernentin in Frankfurt am Main.


Die Reihe Ausgewählt wird vom Lüneburgischen Landschaftsverband, der Sparkassenstiftung Lüneburg und dem Landkreis Lüneburg gefördert.