Literaturbüro Lüneburg e.V.
Am Ochsenmarkt 1a | 21335 Lüneburg
Telefon: 04131-3093687 | Fax: 04131-3093688
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
 
 

Über uns


Mit der Eröffnung des restaurierten Heinrich-Heine-Hauses am
15. Januar 1993 nahm auch das Literaturbüro Lüneburg seine Tätigkeit auf. Heinrich Heines Besuche bei seinen Eltern, die von 1822 bis 1826 im 2. Obergeschoss des Hauses wohnten, führten zur Namensgebung und dazu, hier einen Ort für Literatur und Literaturvermittlung zu schaffen.

Das Literaturbüro Lüneburg wird vom Land Niedersachsen und der Stadt Lüneburg gefördert und ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Literaturhäuser sowie im erweiterten Vorstand des Netzwerk Leseförderung Lüneburg e.V.

Wichtigster Kooperationspartner in Lüneburg ist die Literarische Ge-
sellschaft Lüneburg (www.ligelue.de). Wer sich ehrenamtlich für die Literatur engagieren möchte, kann in der Literarischen Gesellschaft Mitglied werden. Weitere Kooperationspartner sind Buchhandlungen, Bibliotheken, Kulturinitiativen, Verlage, Rundfunk und Presse.

Regelmäßig werden Projekte und Kooperationsveranstaltungen mit der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführt wie die LiteraTour Nord (www.literatournord.de) und die Heinrich Heine Gastdozentur. Das Literaturbüro Lüneburg bietet auch die Möglichkeit eines Praktikums für Studierende.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht das Lesungs-Programm mit dem Schwerpunkt deutsche Gegenwartsliteratur sowie Veranstaltungen
mit internationalen Autorinnen und Autoren und Projekte mit anderen künstlerischen Bereichen (Musik, Bildende Kunst, Theater, Film).

Weitere Aufgabenbereiche sind:


Stipendium
Heinrich-Heine-Stipendium: Auswahlverfahren, Betreuung der Stipendiaten und Ehrengäste

Koordination
literarischer Aktivitäten im Arbeitskreis "Literatur in der Region Lüneburg" und Herausgabe der Halbjahresprogramme

Talentförderung
Autorenberatung, Manuskriptberatung

Leseförderung
Das Junge Literaturbüro bietet Lesungen und Workshops für Schülerinnen und Schüler. Mitglied im Netzwerk Leseförderung Lüneburg (NLL)